Labo vom Schollweiher


Gender: Male Wurftag: 07.03.2010 SZ: 2252448
Chip-Nr.: 276098102850677 HD: Fast normal ED: normal
BSZS: VA4 - 2015

59. Campionato Sociale S.A.S. 2015 Katalog Nr.: 1050
GHKL-R Zuchtrichter : Luciano Musolino.

Richterbericht BSZS 2015 Katalog Nr.: 1235 – VA 4 –
GHKL-R Zuchtrichter : Lothar Quoll.
Großer, mittelkräftiger, gut pigmentierter, gehaltvoller Rüde mit ausgewogenen Gebäudeverhältnissen, guter Gefügefestigkeit und Trockenheit. Sehr gut geformter, ausdrucksstarker Kopf mit dunkler Maske und dunklen Augen. Hoher Widerrist, sehr gute Rückenlinie und gut gelagerte Kruppe, die noch etwas länger sein könnte. Gute Vor- und sehr gute Winkelungen der Hinterhand mit stabiler Gelenkbildung. Korrekt ausentwickelte Brustverhältnisse, ganz gerade Frontstellung. Die Schritt- und Trittfolge verläuft parallel und gerade. Sehr ergiebige Schrittweite mit sehr wirksamem Nachschub und freiem Vortritt in guter Gleichgewichtslage. Labos altersgemäße Weiterentwicklung verbunden mit weiter hinzu gewonnener Reife und korrekter Auslegung und Austiefung des Gebäudes, ohne irgendwelche Übertreibungen in allen anatomischen Teilbereichen, vervollständigen den guten Gesamteindruck des Hundes. Dazu kommen die in den Jahren hinzu gewonnene Ringroutine, verbunden mit guter Kondition und Laufbereitschaft. Größe: 8 Messungen, Durchschnittsmaß: 65,3 cm, Zuchtwert für Größe: 104 Genauigkeit: 96,2%; Die 6 gemessenen Rüden in der Nachkommengruppe ergeben einen Durchschnittswert von 64,9 cm, die 26 gemessenen Hündinnen einen Durchschnittswert von 60,3 cm. Auf der Rüdenseite zeichnet sich eine Vererbung hin, innerhalb der Standardmaße, zum gewünschten übermittelgroßen Hund ab. Das Übergewicht in der Vererbung liegt aber auf der Hündinnenseite mit einer geringfügig schlechteren Tendenz, die aber unter dem Populationsdurchschnitt liegt.
TSB Richter : Hans-Peter Schweimer. (WZ 4/4)
A: Guter Transport mit Zusatzhörzeichen.
B: Reagiert sofort überzeugend, nicht ganz voller Griff, leichte Wirkung in Belastung, noch druckvoller bannen.
C: Holt zielstrebig ein, Griff voller setzen, geht gut durch Belastung, erhält zum Ablassen ZHz, noch druckvoller bannen, ist leicht lästig.

Bundessieger-Zuchtschau 2015 Österreich Katalog Nr.: ? – VA 1 –
GHKL-R Zuchtrichter : Lothar Quoll.

Richterbericht BSZS 2014 Katalog Nr. 1226 – VA –
GHKL-R Zuchtrichter : Lothar Quoll.
Großer, mittelkräftiger, stark pigmentierter, gehaltvoller Rüde mit ausgewogenen Gebäudeverhältnissen, guter Gefügefestigkeit und Trockenheit. Sehr gut geformter, besonders ausdrucksstarker Kopf mit dunkler Maske und dunklen Augen. Hoher Widerrist, sehr gute Rückenlinie und gut gelagerte Kruppe, die noch etwas länger sein könnte. Gute Vor- und sehr gute Winkelungen der Hinterhand mit stabiler Gelenkbildung. Korrekt ausentwickelte Brustverhältnisse, ganz gerade Frontstellung. Die Schritt- und Trittfolge verläuft parallel und gerade. Sehr ergiebige Schrittweite mit sehr wirksamem Nachschub und freiem Vortritt in guter Gleichgewichtslage. Labos altersgemäße Weiterentwicklung, verbunden mit weiter hinzu gewonnener Reife und korrekter Auslegung und Austiefung des Gebäudes ohne irgendwelche Übertreibungen in allen anatomischen Teilbereichen, vervollständigen den positiven Gesamteindruck des Hundes. Dazu kommen die in den Jahren hinzu gewonnene Ringroutine, die gute Kondition und Laufbereitschaft sowie die absolute Frische bis in die Endphase des Richtens. Labo stellt seine zweite sehr vatertypische Nachkommengruppe, wobei eine Tendenz zur Vererbung des mittelgroßen Hundes beiderlei Geschlechtes feststellbar ist.
TSB Richter Rüden : Harald Hohmann. (WZ 4/4)
A: Sehr aufmerksamer Transport.
B: Geht drangvoll in den Helfer, guter Griff, bewacht energisch.
C: Sehr zielgerichtetes Einholen, fester und voller Griff, wuchtige Bannphase.

Richterbericht BSZS 2013 Katalog Nr. : 1140 – VA –
GHKL-R Zuchtrichter : Lothar Quoll
Großer, mittelkräftiger, stark pigmentierter, gehaltvoller Rüde mit ausgewogenen Gebäudeverhältnissen, guter Gefügefestigkeit und Trockenheit. Sehr gut geformter, besonders ausdrucksstarker Kopf mit dunkler Maske und dunklen Augen. Hoher Widerrist, sehr gute Rückenlinie und gut gelagerte Kruppe, die noch etwas länger sein könnte. Gute Vor- und sehr gute Winkelungen der Hinterhand mit stabiler Gelenkkbildung. Korrekt ausentwickelte Brustverhältnisse, ganz gerade Frontstellung. Die Schritt- und Trittfolge verläuft parallel und gerade. Sehr ergiebige Schrittweite mit sehr wirksamem Nachschub und freiem Vortritt in guter Gleichgewichtslage. Der Jugendbeste des Jahres 2011 und im Vorjahr mit VA 9 bewertete Rüde erfüllt aufgrund seiner wertvollen Blutführung mit einem gefestigten Familienhintergrund sowie der sehr guten anatomischen Qualitäten alle Voraussetzungen für eine VA-Bewertung. Altersgemäße Weiterentwicklung verbunden mit gewonnener Reife und korrekter Auslegung und Austiefung des Gebäudes können
überzeugen. Dazu kommen gute Kondition, Laufberitschaft und Frische bis in die Endphase des Richtens. Zum frühestmöglichen
Zeitpunkt – aus nur 4 Monaten Deckeinsatz – wird die erste vatertypische Nachkommengruppe präsentiert. Die noch jungen Nachkommen entstammen ausnahmslos den Jugendklassen.
TSB Richter : Heinz Gerdes. WZ (4/4).
A: Guter Transport.
B: Direkter und energischer durch den Angriff gehen, setzt einen festen, vollen Griff, etwas druckvoller bannen.
C: Geht gut durch den Angriff, den Griff etwas fester und voller setzen, etwas aufksamer bannen.

Richterbericht BSZS 2012 Katalog Nr.: 1248 – VA 9 –

Der Jugendbeste des Jahres 2011 präsentiert sich in hervorragender Verfassung und enormer Ausstrahlung. Labo ist übermittelgroß, kräftig, trocken und fest. Er ist von besonderem Typ, ausdrucksvoll und hat einen kräftigen Kopf mit dunkler Maske. Die Gebäudeverhältnisse sind ausgewogen. Ausgestattet mit hohem Widerrist, geradem, festem Rücken und einer Kruppe von sehr guter Lage und Länge. Sehr gut gewinkelte Vor- und Hinterhand. Breite, sehr gut bemuskelte Keulen. Die Brustverhältnisse sind ausgewogen, die Front ist korrekt. Geradetretend zeigt er bei bester Präsentation weit ausgreifendes, dynamisches Gangwerk mit ausgezeichnetem Raumgewinn. Hierbei ist der Vortritt sehr ergiebig und der Nachschub sehr kraftvoll. Dieser noch sehr junge Rüde steht ganz im Typ und anatomischem Aufbau seines Großvaters, dem überragend vererbendem Sieger “ Vegas du Haut Mansard „. Aufgrund seiner prägnanten Blutführung väterlicherseits und mütterlicherseits – auf seine Großmutter, die Siegerin “ Karma vom Ochsentor “ zurückgehend – ist eine überdurchschnittliche Vererbungskraft zu erwarten.
TSB Richter : Jürgen Maibüchen. WZ (3/3). ausgeprägt; läßt ab.
A: Drängt vor und muss mehrmals korrigiert werden.
B: Muss etwas energischer angreifen, sicher bei Belastung, Griff sollte noch voller sein. Gutes Ablassen und Bewachung.
C: Muss den Helfer noch etwas schneller anlaufen, geht gut durch den Angriff, ist stabil bei Belastung. Gutes Ablassen, die Bewachung muss insgesamt deutlich aufmerksamer und druckvoller gezeigt werden.

Jugendbester 2011.
Richterbericht BSHZS 2011 Katalog Nr.: 5214 – SG 1 –
JKL-R Zuchtrichter : Günter Schwedes,
Der Jugendbeste des Jahres 2011 erfüllt in hohem Maße alle Ansprüche des Klassensiegers. Er verfügt über eine absolut standardgerechte Größe und ist dabei kräftig und gehaltvoll. Labo ist ein stetig strahlender, ausgesprochen ausdrucksstarker, sehr selbstbewusster, trockener und fester Rüde mit sehr gutem Höhen-Längenverhältnis. Er hat, dem Alter entsprechend, schon einen kräftigen, ausgezeichnet geformten Rüdenschädel mit breitem Oberkopf, sehr viel Schwarzanteil und betont dunklem Auge. Der Widerrist ist hoch und ausgeprägt, der Rücken gerade und fest und die Kruppe ist lang und sehr gut gelagert. Sehr gute Winkelungen der Hinterhand mit kraftvollen gut bemuskelten, breiten Keulen und festen Sprunggelenken. Einwandfreie Winkelungen der Vorhand mit ausgeglichenen Brustverhältnissen und einer absolut korrekten Front. Hinten und vorne geradetretend zeigt der Rüde in jeder Phase des Wettbewerbes, bei guter Präsentation, dynamische, weitausgreifende Gänge mit kraftvollem Nachschub und sehr freiem Vortritt. Ein mehr als würdiger Jugendbester, im Mutterland Deutschland gezüchtet, ein Ebenbild seines Großvaters Vegas du Haut Mansard. Blutlinienmäßig sind eine ganze Reihe großer Vererber in den väterlichen und mütterlichen Ahnenreihen vereint. Aufgrund seines familiären Hintergrundes dürfte er geradezu prädestiniert sein, hohe Erwartungen in Bezug auf die Qualität seiner Nachzucht zu erfüllen. Ein weiterer hochplatzierter Vollbruder unterstreicht den Eindruck einer genetisch gefestigten Familie.

MutterVater

Hündinnen



Rüden